Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Andreas B.


Andreas bei der Bedienung seines Mercury Kommunikationssystems
 

Andreas ist ein aufgeweckter Junge...

Andreas ist ein sehr aufgweckter Junge. Er besucht eine Geistig- und Körperbehindertenschule. Aufgrund seiner Erkrankung ist es ihm nicht möglich ausreichend mit seiner Umwelt zu kommunizieren. Andreas wurde deshalb 2007 mit dem Kommunikationsgerät Mini Mercury und der Kommunikationssoftware Mind Express versorgt. Das Gerät soll ihm helfen sich seiner Umwelt gegenüber verständlich zu machen.
Andreas Lehrerin hatte es einst angeregt, dass er dieses Kommunikationshilfsmittel bekam. Andreas ist sehr fit im Umgang mit dem Mini Mercury. Er nutzt es hauptsächlich dafür sich seiner Lehrerin verständlich zu machen.
Andreas Lehrerin hat vielen Symbolvorlagen auf dem Gerät in Eigeninitiative erstellt. Sie ist bestrebt diese ständig zu erweitern, um Andreas ein möglichst umfangreiches Kommunikationsmaterial zur Verfügung zu stellen.
Andreas liebt Lieder - auf dem Gerät sind einige seiner Lieblingslieder abgespeichert, die uns Andreas bei unserem Besuch immer wieder mit Freude vorspielt.
Der Mini Mercury wird auch für die Kommunikation zwischen den Eltern und der Lehrerin verwendet. Es werden fast täglich Mitteilungen auf dem Gerät abgespeichert. So können Informationen ganz einfach ausgetauscht werden.
Andreas ist gerade dabei Buchstaben und Zahlen zu lernen. Seine Lehrerin integriert immer wieder Gelerntes auf dem Mini Mercury, um ihm den Umgang mit dem erworbenen Wissen zu erleichtern.
Auch in Zukunft soll der Inhalt der Kommunikationstafeln immer wieder erweitert werden, damit Andreas auch weiterhin viel Freude im Umgang mit dem Mini Mercury hat.